Freitag, 13. März 2020

 

Lokale Szene:

Hannah Altevogt & Sofie Naber und

Kathrin Beinke & Kathrin Bestert

 


schön war's und vielleicht auch für lange Zeit das letzte Konzert im greenhouse, wer weiß das schon in diesen Zeiten.... hier ein paar fotografische Eindrücke vom Konzert, da kommt auch Wehmut auf....

Freitag, 07. Februar 2020

 

Lokale Szene: 4nonDrums


4nonDrums - handgemachte Musik aus den Bereichen Rhythm'&Blues, Pop, Country, Folk und Rock - und niemand hat irgendwelche drums vermisst....Repertoir: was das Herz begehrt, gespielt wurde was den vier Musikern Spaß macht. Jahrzehntealte Klassiker oder auch der ein oder andere Schlager wurden neu interpretiert und erhielten den eigenen variablen 4nonDrums-Gitarrensound. Wobei durch Effektgeräte aber auch durch den Wechsel der Instrumente, auch untereinander, eine interessante Abwechslung im Sound erzeugt wurde, schlußendlich von den Harp-Einwürfen von Norbert Niemeyer topveredelt - man merkt daß der Mann den Blues hat. Nach diversen Highlights wie z.B. "spooky" schöner Abschluss mit "wild horses" von den Stones bevor die Drums mit der Zugabe "Aloha he" unter großem Applaus von der Bühne ruderten.

 

Copyright: Amelie Pohlmann

Freitag, 24. Januar 2020 - lokale Szene: "Telltale River"

 

...eigentlich alles schon gesagt mit unserer kurzen Nachbesprechung ihres Konzertes vom 1. November letzten Jahres. Wir wollten auch gar keine Überraschungen, sondern einfach nur wieder die Schleuse aufmachen. Der Telltale River sollte wieder genauso durchs greenhouse rauschen, alles sollte wieder genau so toll sein wie beim letzten Mal - so wie beim Lieblingsitaliener, wo Dein Lieblingsgericht wieder genau so schmecken soll wie immer. Auch wenn ein Livekonzert einer Band nie das gleiche sein kann und soll wie das davor, das liegt schon in der Natur der Sache. Also gab es natürlich im "Hauptgang" auch einige neue songs im bekannten Telltale Standard. Und ein Extra-Danke nochmal für "Whereever is your heart", mit dem ihr endgültig alle Dämme gebrochen habt - mehr Punch auf den Stimmen und den Instrumenten geht in einem unplugged-Konzert nicht. Als musikalischen "Digestif" direkt im Publikum unplugged und mit tollem dreistimmigen Gesang: die letzte Zugabe "The eye". Worauf die Band - berechtigterweise - für dieses Konzert den längsten Applaus in der Kulturbühnen-geschichte des greenhouse einheimste. Auf die weitere Entwicklung dieser Band sollte man ein Auge haben. Und zwei offene Ohren. Zum Beispiel am 30. Oktober d.J. wieder im greenhouse.

Kontakt Vineria im greenhouse

 

Thomas Lorenz

Dorfstrasse 12

49170 Hagen a.T.W.

fon: 015774167342

mail: thomas.lorenz@osnanet.de

Kontakt Kochstudio und Feiern im greenhouse

Roswitha Lorenz

Dorfstrasse 12

49170 Hagen a. T.W.

fon: 01774945232

mail:  roswitha.lorenz@osnanet.de